Compare Listings

Welche Renovierungen oder Modernisierungen sind vor dem Immobilienverkauf sinnvoll?

Welche Renovierungen oder Modernisierungen sind vor dem Immobilienverkauf sinnvoll?

Wenn eine Immobilie verkauft werden soll, stellen sich viele Eigentümer die Frage, ob sich die Investition in Renovierungsmaßnahmen lohnt, um den Verkaufspreis zu erhöhen.

Grundsätzlich steigert eine Renovierung die Attraktivität einer Immobilie, die sich dann auch besser verkaufen lässt. Gepflegte, saubere und ordentliche Immobilien machen unter Umständen sogar eine etwas ungünstige Lage wett.

Lohnt sich eine Renovierung?

Bevor Eigentümer allerdings mit der Renovierung beginnen, sollten sie überschlagen, wie viel Geld sie in eine Renovierung investieren können, damit sich unterm Strich der Aufwand für einen höheren Verkaufspreis lohnt.

Oft reicht es sogar schon, mit der Immobilie einen guten ersten Eindruck zu erwecken: Pflegen Sie Vorgarten und Garten, schaffen Sie Ordnung in den Räumen und beseitigen Sie Schönheitsfehler. Heraushängende Kabel, defekte Türgriffe und beschädigte Fußleisten sind schnell und kostengünstig ausgetauscht. Auch ein frischer Anstrich der Wände lässt eine Immobilie gleich viel wohnlicher wirken. Und ein unmodernes Bad präsentiert sich mit kleinen Investitionen wie einem neuen Toilettendeckel, passenden Handtüchern und einer gründlichen Reinigung viel gepflegter und ansprechender für einen potentiellen Käufer.

Ein hübscher Blumenstrauß auf dem Tisch, Licht und eine dezente Duftkerze sorgen dazu für eine angenehme Atmosphäre. So kann mit etwas Fleiß, Ordnung und geringem Aufwand die Immobilie optimal präsentiert werden. Im besten Fall lässt sich dadurch sogar ein höherer Verkaufspreis erzielen.

Was beeinflusst den Verkaufspreis?

Verkäufer sollten im Vorfeld analysieren, wie die Immobilien im Umfeld ausgestattet sind und welche Ansprüche potentielle Käufer an die Gegend haben könnten. Befindet sich eine Immobilie mit einfacher Ausstattung in einem Wohngebiet mit großer Nachfrage nach Wohneigentum, dann findet sich vielleicht wegen des niedrigen Standards kein Käufer, obwohl die Region begehrt ist. Hier könnte sich eine Renovierung bzw. Sanierung lohnen.

Die Ausstattung beeinflusst den Kaufpreis

  • Gehobene Ausstattung: Die Immobilie entspricht den neuesten Ansprüchen. Bad sowie Zentralheizung, Doppelfenster, Teppich- oder Parkettfußboden sind vorhanden. Die Versorgungsleitungen befinden sich unter dem Putz. Außerdem haben die Räume einen guten Zuschnitt.
  • Normale Ausstattung: Bad und/oder Küche sind gefliest. Die Versorgungsleitungen liegen überwiegend unter dem Putz, und es gibt zumindest auf der Windseite Doppelfenster. Die Räume sollten einen gut nutzbaren Schnitt aufweisen.
  • Einfache Ausstattung: Die Immobilie hat keine Zentralheizung. Auch der Bodenbelag könnte fehlen. Statt Doppelfenster gibt es Einfachfenster, Küche und Bad sind ohne Fliesen. Die Versorgungs- und Elektroleitungen befinden sich überwiegend auf dem Putz. Außerdem ist der Zuschnitt nicht optimal.

Eine neue Küche erhöht den Preis

Es müssen nicht immer große Investitionen sein, die eine Immobilie für Käufer attraktiver machen. Eine neue und moderne Küche macht schon viel aus. Statistisch betrachtet erzielt man für eine Wohnung inklusive Küche einen rund 4,5 Prozent höheren Verkaufspreis pro Quadratmeter als beim Verkauf einer vergleichbaren Wohnung ohne Küche.

Ein Küchenbau lohnt sich allerdings nur, wenn der erzielte Mehrpreis den Küchenkaufpreis übersteigt  – und wenn zudem der persönliche Geschmack des Käufers getroffen wird.

Balkone steigern den Verkaufspreis

Gerade bei Wohnungen legen viele Menschen Wert darauf, dass ein Balkon vorhanden ist. Das schlägt sich auch im Preis nieder. Hat eine Wohnung einen Balkon, so erhöht sich ihr Preis pro qm um fünf Prozent in Gegenüberstellung mit einer vergleichbaren Wohnung ohne Balkon. Auch das Vorhandensein eines Aufzugs ist relevant. Ein Fahrstuhl erhöht den Preis pro qm um vier Prozent.

Diese Werte sind in erster Linie für Eigentümer von Mehrfamilienhäusern interessant, die nicht nur eine einzelne Wohnung, sondern das komplette Haus als gewinnbringende Kapitalanlage verkaufen wollen.

Energetisch auf dem neuesten Stand zahlt sich aus

Grundsätzlich ist es immer ratsam, eine Heizungsanlage, die nicht mit moderner Technik ausgestattet ist, zu erneuern. Gleiches gilt für die Dämmung des Dachs und den Einbau neuer Fenster. Verkäufer sollten allerdings nicht vorschnell handeln: Die Wunschvorstellungen der potentiellen Käufer können schnell verfehlt werden. Falls Eigentümer den Verkauf ihrer Immobilie langfristig planen, kann es sich jedoch lohnen, energiesparende Maßnahmen vorzunehmen, denn sie profitieren finanziell selbst von den Energieeinsparungen.

Immobilienverkauf – der erste Eindruck zählt

Für Eigentümer lohnt es sich, ihre Immobilie auf Vordermann zu bringen. Denn sind eine Wohnung oder ein Haus renovierungsbedürftig, vermuten potentielle Käufer häufig unbewusst, dass es weitere Schäden oder Probleme gibt. Wenn der erste Eindruck nicht passt, springt der Interessent vielleicht gleich ab oder er nutzt den Zustand der Immobilie, um den Preis zu drücken.

Sie sind sich nicht sicher, ob sich eine Renovierung Ihrer Immobilie vor dem Verkauf lohnt? Wir helfen Ihnen gerne, die Erwartungen potentieller Käufer im Raum Köln einzuschätzen und mit Ihnen effektive Möglichkeiten durchzugehen. Belvisio hilft Ihnen gerne weiter: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.